Energiedorf Lübesse

Vorzeigeprojekt für Sektorkopplung – die Energiefabrik EXYTRON Flamme

Emissionsfreie und dezentrale Energieversorgung der Gemeinde Lübesse und des angrenzenden Industriegebietes

In Zukunft erzeugen in Lübesse (Mecklenburg-Vorpommern) Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen grünen Strom, der zu 100% dezentral von der Gemeinde genutzt werden kann. Damit Strom und Wärme stetig zur Verfügung stehen, speichert die von der EXYTRON GmbH entwickelte und patentierte SmartEnergyTechnology die nicht sofort verbrauchten Energiemengen. Das geschieht über die Herstellung von Wasserstoff und dessen Weiterverarbeitung zu regenerativem Methan (Erdgas). Im Gegensatz zu Wasserstoff kann das Methan ein Vielfaches der Energiemenge speichern und ist deutlich einfacher und wirtschaftlicher zu handhaben. So soll nicht nur die durchgehende wirtschaftliche Versorgung mit Strom und Wärme der Gemeinde Lübesse sichergestellt werden, sondern mit der EXYTRON-Technologie werden auch regenerative, klimaneutrale Kraftstoffe, wie Methanol, DME und Flugkerosin für den Markt produziert.

Fortschritt des Projekts

Das Projekt wird von der Lübesse Energie GmbH durchgeführt.

2019

Seit Ende 2019 wird bereits an der Entwurfsplanung für die Anlagen auf einer Fläche von rund 57.000 m² gearbeitet. Die Machbarkeitsstudie und die Planungsarbeiten wurden mit Zuschüssen aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt und sollen Ende des Jahres abgeschlossen werden.

2020

Die Detailplanungen für das Projekt konnten Ende 2020 wie geplant abgeschlossen werden. Der erforderliche Antrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) wurde eingereicht. Hiermit sind alle technischen Voraussetzungen für die im Jahr 2021 und 2022 vorgesehene Umsetzung erreicht worden.

2021/2022

Die Projektverantwortlichen hoffen, dass auch die behördlichen Genehmigungsverfahren zügig durchgeführt werden, damit der Baustart der Demonstrationsanlage Anfang 2021 erfolgen kann. Der erste Projektabschnitt soll Ende 2022 in Betrieb genommen werden.


v.l.: naturwind-Geschäftsführer Bernd Jeske, SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer, Bürgermeister Burghard Engel, Oke Hansen (VR Bank Nord), Minister Christian Pegel, EXYTRON-Geschäftsführer Dr. Karl-Hermann Busse bei der Begehung des Energiedorfs Lübesse im August 2020.

Weitere Informationen zum Energiedorf Lübesse finden Sie hier:

https://luebesse-energie.de/

 

Presse und Berichterstattung zu der Energiefabrik Lübesse

  • 11.11.2020 Ostsee-Zeitung: Grüne Energiefabrik versorgt 700 Einwohner
    Zum Artikel